Erdpresse aus Legosteinen

Erdpresse aus Legosteinen

Das neue Gartenjahr hat begonnen und mit ihm die Anzucht und Aussaat. Für das Vorziehen von Pflanzen kann man die verschiedensten Gefäße nutzen. Meine neueste Entdeckung sind jedoch würfelförmige Erdtöpfchen in einer Anzuchtschale, die man mit Hilfe einer Erdpresse aus Legosteinen herstellen kann. Die Erdtöpfchen sind kompakt, platzsparend und einfach zu produzieren. Wer Kinder hat, hat oft auch Legosteine und wer aus dem Alter schon lange raus ist, hat vielleicht einen guten Freund, der so etwas sammelt. Ihr kennt das ja schon von mir: ein Hoch auf die Freundschaften, besonders in diesen Zeiten.

Blog

Wie werden die Töpfchen hergestellt?

Die Anzuchterde wird zuerst ausreichend gewässert und dann in eine viereckige Form aus Legosteinen gepresst. Nicht zu sparsam mit dem Wasser: der Erdtopf sollte sich gut aus der Form lösen. Anschließend wird die Erde mit einem Stempel aus vier Lego-Duplo-Steinen fest angedrückt. Aussenform anheben. Fertig ist der Erdtopf.

Blog
Blog

Im untersten Duplo-Stein habe ich eine Schraube befestigt. So erhält das Erdtöpfchen eine Saatgutmulde. Kein Muss, aber: nice to have. Dort hinein lege ich das Saatgut und bedecke es leicht mit Erde.

Anschließend gebe ich eine Hand voll feinen Sand über die Erdtöpfchen. Der Sand speichert überschüssiges Giesswasser und verhindert so die Schimmelbildung. Damit habe ich gute Erfahrungen gesammelt.

Beachte, dass Saatgut mit der Kennzeichnung Lichtkeimer nicht mit Erde oder Sand bedeckt wird. Hier werden die Saatkörner zum Ende auf die Töpfchen gelegt.

Zum Abschluss leicht gießen und an einem hellen Standort platzieren. Sollte das Licht auf Deiner Fensterbank zu dieser Jahreszeit nicht ausreichen, kannst Du zusätzlich mit einer Pflanzenlampe arbeiten.

Wie baut man die Erdpresse aus Legosteinen?

Die Erdpresse besteht aus einer viereckigen Stanzform und einem Stempel aus Lego-Duplo-Steinen. Für die Stanzform baust Du mit 30 Basis-Lego-Steinen einen hohlen Turm aus fünf Reihen mit je sechs Steinen.

Den Stempel setzt Du zusammen aus vier übereinander gesteckten Lego-Duplo-Steinen mit quadratischer Grundfläche. Er sollte genau in die Innenform der Stanze passen.

Für einen ebenen Abschluss am oberen Rand bedeckst Du die letzte Reihe mit glatten Steinen. Auf der Unterseite befestigst Du jeweils zwei flache Vierer-Steine an zwei gegenüberliegenden Ecken. So entstehen an den zwei weiteren Ecken Lücken, durch die das überschüssige Wasser beim Andrücken gut ablaufen kann.

Noch ein Hinweis

Deine Anzuchterde sollte gut gewässert werden. Wer schon oft Pflanzen in Töpfen vorgezogen hat, wird merken, dass bei dieser Variante die Anzuchterde stärker gewässert werden muss als üblich. Probiere es aus. Das Erdtöpfchen sollte leicht aus der Form herausrutschen. Sobald es festsitzt, brauchst Du mehr Wasser. Es ist ist eine etwas matschige Angelegenheit, aber es lohnt sich.

Sobald das Saatgut gekeimt und gewachsen ist, kannst Du die Erdtöpfchen in größere Töpfe umsetzen oder, je nach Jahreszeit, direkt ins Beet pflanzen.

Probiere es aus und freue Dich schon jetzt auf den Frühling.